Tarifbestimmungen der WESTbahn Management GmbH
Gültig ab 15.09.2011. Letzte Änderung am 05.10.2017, gültig mit 05.10.2017

Alle nachfolgend angegebenen Fahrpreise kommen pro Person zur Anwendung und verstehen sich inklusive USt. Tickets gelten gemäß §11(9) UStG als Rechnung.

Die Abkürzungen in den Tariftabellen bezeichnen folgende Bahnhöfe:
Wien = Wien Hütteldorf, Westbahnhof, Meidling, Hauptbahnhof, Quartier Belvedere, Rennweg, Mitte, Praterstern
Attnang = Attnang-Puchheim

Der Begriff „Abfahrtszeitpunkt“ bezieht sich auf den planmäßigen Abfahrtszeitpunkt des jeweiligen Zuges im Ausgangsbahnhof.

Der Begriff Vollzahler bezieht sich immer auf den WESTstandard Preis.

 

I. Fahrkarten

1 WESTstandard Preis

Die Gültigkeitsdauer von Tickets gemäß Punkt 1 beträgt 12 Monate ab Kaufdatum. 

Sämtliche Angebote gelten für eine einfache Fahrt in eine Richtung. 

1.1  WESTstandard Preis für den Verkauf online und über WESTpay

Beim Erwerb von Tickets über das Internet und über WESTpay kommt folgende Preistabelle zur Anwendung:

  Wien St. Pölten Amstetten Linz Wels Attnang Salzburg
Wien x € 8,90 € 15,50 € 19,60 € 21,20 € 22,30 € 26,50
St. Pölten € 8,90 x € 7,90 € 13,50 € 14,90 € 16,90 € 22,50
Amstetten € 15,50 € 7,90 x € 7,10 € 8,60 € 11,70 € 17,90
Linz € 19,60 € 13,50 € 7,10 x € 3,60 € 6,50 € 13,40
Wels € 21,20 € 14,90 € 8,60 € 3,60 x € 3,50 € 10,90
Attnang € 22,30 € 16,90 € 11,70 € 6,50 € 3,50 x € 7,80
Salzburg € 26,50 € 22,50 € 17,90 € 13,40 € 10,90 € 7,80 x

 

1.2 WESTstandardpreis für den Verkauf im Zug  

Beim Erwerb von Tickets im Zug kommt folgende Preistabelle zur Anwendung: 

  Wien St. Pölten Amstetten Linz Wels Attnang Salzburg
Wien x € 9,90 € 16,50 € 20,60 € 22,20 € 23,30 € 27,50
St. Pölten € 9,90 x € 8,90 € 14,50 € 15,90 € 17,90 € 23,50
Amstetten € 16,50 € 8,90 x € 8,10 € 9,60 € 12,70 € 18,90
Linz € 20,60 € 14,50 € 8,10 x € 4,60 € 7,50 € 14,40
Wels € 22,20 € 15,90 € 9,60 € 4,60 x € 4,50 € 11,90
Attnang € 23,30 € 17,90 € 12,70 € 7,50 € 4,50 x € 8,80
Salzburg € 27,50 € 23,50 € 18,90 € 14,40 € 11,90 € 8,80 x

Fahrten innerhalb Wiens kosten unabhängig von der gefahrenen Relation immer € 5,00.

Beim gleichzeitigem Erwerb eines Hin- und Rückfahrtickets für die selbe Strecke im Zug reduziert sich der Gesamtpreis für Hin- und Rückfahrt im Vergleich zu zwei separat erworbenen Einzeltickets um € 1,-. Im Falle einer teilweisen Stornierung (Stornierung von Hinfahrt oder Rückfahrt) eines solcher Art erworbenen Tickets verringert sich der auszuzahlende Erstattungsbetrag um eine Bearbeitungsgebühr in der Höhe von € 0,50.
Solcher Art erworbene Hin- und Rückfahrtickets können nicht während ein und derselben Fahrt genutzt werden.

 

1.3 WESTstandard Preis für den Verkauf in ausgewählten Trafiken

Beim Erwerb von Tickets in ausgewählten Trafiken kommt folgende Preistabelle zur Anwendung:

  Wien St. Pölten Amstetten Linz Wels Attnang Salzburg
Wien x € 9,90 € 16,50 € 20,60 € 22,20 € 23,30 € 27,50
St. Pölten € 9,90 x € 8,90 € 14,50 € 15,90 € 17,90 € 23,50
Amstetten € 16,50 € 8,90 x € 8,10 € 9,60 € 12,70 € 18,90
Linz € 20,60 € 14,50 € 8,10 x € 4,60 € 7,50 € 14,40
Wels € 22,20 € 15,90 € 9,60 € 4,60 x € 4,50 € 11,90
Attnang € 23,30 € 17,90 € 12,70 € 7,50 € 4,50 x € 8,80
Salzburg € 27,50 € 23,50 € 18,90 € 14,40 € 11,90 € 8,80 x

 

2 Ermäßigter WESTstandard Preis

Die Gültigkeitsdauer von Tickets gemäß Punkt 2 beträgt 12 Monate ab Kaufdatum.

2.1 Kind bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres

Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres werden in Begleitung eines Vollzahlers unentgeltlich befördert. Ausgenommen von dieser Regelung sind Kindergarten- und Schülergruppen gemäß 4.3. 

2.2 Kind von 6 Jahren bis zur Vollendung des 15. Lebensjahres in Begleitung eines Vollzahlers

Kinder im Alter von 6 Jahren bis zur Vollendung des 15. Lebensjahres in Begleitung eines Vollzahlers bezahlen unabhängig von der Relation € 1,-. Ein Vollzahler kann maximal 4 Kinder in Begleitung zum oben genannten Preis mitnehmen. Ausgenommen von dieser Regelung sind Schülergruppen gemäß 4.3. Allein fahrende Kinder zahlen die unter Punkt 2.3 festgelegten Preise.

2.3 Kind von 6 Jahren bis zur Vollendung des 15. Lebensjahres

Allein fahrende Kinder von 6 Jahren bis zur Vollendung des 15. Lebensjahres zahlen den nachstehend festgelegten Preis. Die unbefristete Aktion ist ausschließlich über das Internet oder im Zug erhältlich.

2.3.1 Verkauf online

Beim Erwerb von Tickets über das Internet kommt für allein fahrende Kinder gemäß Punkt 2.3 folgende Preistabelle zur Anwendung:

  Wien St. Pölten Amstetten Linz Wels Attnang Salzburg
Wien x € 4,50 € 7,80 € 9,80 € 10,60 € 11,20 € 13,30
St. Pölten € 4,50 x € 4,00 € 6,80 € 7,50 € 8,50 € 11,30
Amstetten € 7,80 € 4,00 x € 3,60 € 4,30 € 5,90 € 9,00
Linz € 9,80 € 6,80 € 3,60 x € 1,80 € 3,30 € 6,70
Wels € 10,60 € 7,50 € 4,30 € 1,80 x € 1,80 € 5,50
Attnang € 11,20 € 8,50 € 5,90 € 3,30 € 1,80 x € 3,90
Salzburg € 13,30 € 11,30 € 9,00 € 6,70 € 5,50 € 3,90 x

 

2.3.2 Verkauf im Zug

Beim Erwerb von Tickets im Zug kommt für allein fahrende Kinder gemäß Punkt 2.3 folgende Preistabelle zur Anwendung:

  Wien St. Pölten Amstetten Linz Wels Attnang Salzburg
Wien x € 5,00 € 8,30 € 10,30 € 11,10 € 11,70 € 13,80
St. Pölten € 5,00 x € 4,50 € 7,30 € 8,00 € 9,00 € 11,80
Amstetten € 8,30 € 4,50 x € 4,10 € 4,80 € 6,40 € 9,50
Linz € 10,30 € 7,30 € 4,10 x € 2,30 € 3,80 € 7,20
Wels € 11,10 € 8,00 € 4,80 € 2,30 x € 2,30 € 6,00
Attnang € 11,70 € 9,00 € 6,40 € 3,80 € 2,30 x € 4,40
Salzburg € 13,80 € 11,80 € 9,50 € 7,20 € 6,00 € 4,40 x

 

2.4 Personen mit eingeschränkter Mobilität (PRM)

Personen mit eingeschränkter Mobilität benötigen für ihre Reise eine gültige Fahrkarte.

  • Mitnahme einer Begleitperson: Für die Mitnahme einer Begleitperson muss der Vermerk „Der Inhaber/die Inhaberin des Passes bedarf einer Begleitperson.“ im Behindertenpass eingetragen sein. In diesem Fall fährt eine Begleitperson gratis mit. Die unentgeltliche Mitnahme einer Begleitperson ist in Verbindung mit einem gültigen Ticket möglich. Ein allfälliges Upgrade auf WESTbahn PLUS muss zusätzlich erworben werden.
  • Kostenlose Reservierung für Rollstuhlfahrer: Ein Rollstuhlplatz kann bis zu zwei Stunden vor der dem Abfahrtszeitpunkt online oder über das Customer Care Center der WESTbahn kostenlos reservieret bzw. umgebucht werden.
  • Kostenlose Reservierung sonstige PRM: Bescheinigt der Behindertenpass eine Behinderung von über 70%, bietet die WESTbahn die Möglichkeit einer kostenlosen Reservierung über das Customer Care Center der WESTbahn.

  • Mitnahme von Mobilitätshilfen: Die Mitnahme eines Rollstuhls oder einem anderen orthopädischen Hilfsmittel wie Rollator, Gehgestell oder mehrspurigen Elektroscooter ist für Inhaber eines Schwerkriegsbeschädigtenausweises oder eines Behindertenpasses mit dem Eintrag eines Behinderungsgrades von mindestens 70 % oder dem Eintrag „kann die Fahrpreisermäßigung nach dem Bundesbehindertengesetz in Anspruch nehmen“ kostenlos möglich, wobei nur Hilfsmittel befördert werden können, welche höchstens eine Breite von 700 mm, eine Länge von 1200 mm und eine Höhe von 1375 mm haben. Das Gesamtgewicht für das Hilfsmittel darf inklusive Benutzer 200 kg nicht überschreiten. 

    Kann kein entsprechender Nachweis erbracht werden sind die Bedingungen über die Mitnahme von Fahrrädern anwendbar.

Der Berechtigungsausweis ist im Zug unaufgefordert dem WESTsteward vorzuweisen. Für Blinde gilt als Berechtigung ein Blindenausweis, ausgestellt durch den Blindenverband. Für Inhaber eines Verbundtickets des OÖVV gelten die Bestimmungen des OÖVV.

 

3 Zeitkarten

Zeitkarten sind für die auf der Karte angegebene Dauer gültig. Zeitkarten des OÖVV sind bei der WESTbahn ausschließlich im Zug erhältlich. Für Verbundfahrkarten des OÖVV gelten ausschließlich die Tarifbestimmungen des OÖVV. 

3.1 30-Tage-Ticket

Das 30-Tage-Ticket ist online erhältlich. Das 30-Tage-Ticket ist eine übertragbare Zeitkarte, die zu unbegrenzten Fahrten in den Zügen der WESTbahn auf der angegebenen Strecke berechtigt. Die Gültigkeitsdauer beträgt 30 Tage, der Beginn der Gültigkeit kann frei gewählt werden. 

 Amstetten - St. Pölten € 129
Amstetten - Wien € 167
Amstetten - Linz € 61
St. Pölten - Wien € 129
Attnang - Salzburg € 135 

 

3.2 365-Tage-Ticket

Das 365-Tage-Ticket ist online erhältlich. Das 365-Tage-Ticket ist eine personalisierte, nicht übertragbare Zeitkarte, die zu unbegrenzten Fahrten in den Zügen der WESTbahn auf der angegebenen Strecke berechtigt. Die Gültigkeitsdauer beträgt 365 Tage, der Beginn der Gültigkeit kann frei gewählt werden.

 Amstetten - St. Pölten € 1.299
Amstetten - Wien € 1.449
Amstetten - Linz € 599
St. Pölten - Wien € 1.199
Attnang - Salzburg € 1.199

 

3.3 Jahresnetzkarte

Die Jahresnetzkarte ist online erhältlich. Der Preis der Jahresnetzkarte beträgt:

  • Jahresnetzkarte Classic € 1.499,-
  • Jahresnetzkarte Jugend <26 € 999,-

Der Gültigkeitsbeginn der Jahresnetzkarte Jugend <26 muss vor dem 26. Geburtstag des Jahresnetzkartennutzers liegen. Jahresnetzkarten Jugend <26 welche einen Gültigkeitsbeginn nach dem 26. Geburtstag des Jahresnetzkartennutzers haben, gelten nicht als gültig. Die Gültigkeit der Jahresnetzkarte wird vom WESTsteward im Zug überprüft.

Die Jahresnetzkarte ist eine personalisierte, nicht übertragbare Zeitkarte, die zu unbegrenzten Fahrten in allen Zügen auf dem gesamten Streckennetz der WESTbahn berechtigt. Die Gültigkeitsdauer beträgt 365 Tage, der Beginn der Gültigkeit kann frei gewählt werden. 

 

4 Gruppentarife

Wird ein nachgenannter Gruppentarif in Anspruch genommen, ist keine weitere Aktion bzw. Ermäßigung (z.B. WESTspecial) anwendbar. Sofern nicht abweichend geregelt, sind die Fahrkarten bis zu zwölf Stunden vor dem Abfahrtszeitpunkt ausschließlich online buchbar und umbuchbar. Fahrkarten für Großgruppen können zeitgerecht ausschließlich über das Customer Care Center der WESTbahn gebucht und umgebucht werden. Alle Gruppenfahrkarten sind zuggebunden. 

Jeder Gruppentarif beinhaltet kostenfreie, zuggebundene Sitzplatzreservierungen.

4.1 Gruppen

Der Gruppentarif kann für 6 bis 76 Personen gebucht werden. Es kommt folgende Preistabelle zur Anwendung:

  Wien St. Pölten Amstetten Linz Wels Attnang Salzburg
Wien x € 8,90 € 15,50 € 19,60 € 21,20 € 22,30 € 26,50
St. Pölten € 8,90 x € 7,90 € 13,50 € 14,90 € 16,90 € 22,50
Amstetten € 15,50 € 7,90 x € 7,10 € 8,60 € 11,70 € 17,90
Linz € 19,60 € 13,50 € 7,10 x € 3,60 € 6,50 € 13,40
Wels € 21,20 € 14,90 € 8,60 € 3,60 x € 3,50 € 10,90
Attnang € 22,30 € 16,90 € 11,70 € 6,50 € 3,50 x € 7,80
Salzburg € 26,50 € 22,50 € 17,90 € 13,40 € 10,90 € 7,80 x

 

4.2 Großgruppen 

Der Großgruppentarif kann ab 77 Personen gebucht werden. Es kommt folgende Preistabelle zur Anwendung:

  Wien St. Pölten Amstetten Linz Wels Attnang Salzburg
Wien x € 8,90 € 15,50 € 19,60 € 21,20 € 22,30 € 26,50
St. Pölten € 8,90 x € 7,90 € 13,50 € 14,90 € 16,90 € 22,50
Amstetten € 15,50 € 7,90 x € 7,10 € 8,60 € 11,70 € 17,90
Linz € 19,60 € 13,50 € 7,10 x € 3,60 € 6,50 € 13,40
Wels € 21,20 € 14,90 € 8,60 € 3,60 x € 3,50 € 10,90
Attnang € 22,30 € 16,90 € 11,70 € 6,50 € 3,50 x € 7,80
Salzburg € 26,50 € 22,50 € 17,90 € 13,40 € 10,90 € 7,80 x

 

4.3 Schülergruppe

Um den Schülergruppentarif in Anspruch zu nehmen, ist die Registrierung in „MeineWESTbahn“ erforderlich. Mehr als die Hälfte der mindestens 6 Teilnehmer darf das 20. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Zur Schülergruppe zählen auch z. B. Kindergartengruppen mit Kindern bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres. Es ist nur eine Schülergruppen-Buchung pro Kalendertag und Fahrtrichtung möglich. Die Bezahlung erfolgt ausschließlich direkt im Zug, zu dem am Reisetag und in diesem Zug gültigen Tarif gemäß Punkt 2.3.2 und wird nach der tatsächlichen Anzahl an Reisenden abgerechnet und ist als Gesamtbetrag durch eine Person zu begleichen. Eine Aufsplittung der Zahlung ist nicht möglich. Es ist zu beachten, dass das Jugendticket-Netz (OÖVV) oder vergleichbare Verbundprodukte nicht für die Schülergruppe anrechenbar sind. 

4.4 Jugendgruppe

Der Jugendgruppentarif kann für 6 bis 76 Personen, welche das 26. Lebensjahr noch nicht vollendet haben gebucht werden. Es ist zu beachten, dass das Jugendticket-Netz (OÖVV) oder vergleichbare Verbundprodukte nicht auf die Jugendgruppe anrechenbar sind. Der Preis pro Fahrkarte entspricht dem WESTstandard Preis gemäß Punkt 1.1 abzüglich 10% Ermäßigung.

 

5 WESTbahn PLUS

Die Zugklasse WESTbahn Plus bietet zusätzlichen Komfort und Services. Je nach Verfügbarkeit und der eingesetzten Zuggarnitur umfasst dies insbesondere die Bedienung durch einen WESTsteward am Platz, diverse Tageszeitungen, einen frei bleibenden Nebensitz und einen extra breiten Sitz. Eine online gekaufte Fahrtkarte für WESTbahn Plus beinhaltet eine kostenfreie Sitzplatzreservierung gemäß Punkt 9. Die Reservierung ist nicht stornier-, aber umbuchbar.

Für Fahrkarten gemäß 2.2 und 2.3 sowie gemäß 2.4 ist ebenfalls ein Upgrade auf WESTbahn PLUS notwendig. Für Fahrkarten gemäß 4.3 und 4.4 ist kein Upgrade möglich. Ein Upgrade für Verbundfahrkarten ist möglich. Auf das Upgrade sind keine Ermäßigungen anwendbar.

5.1 Einfaches Upgrade

Das Upgrade auf WESTbahn PLUS beträgt bei einer Reiseweite bis 200 km € 13,90 bzw. 130 km (bei Bezahlung mit einer Kilometerbank), ab einer Reiseweite über 200 km € 19,90 bzw. 200 km (bei Bezahlung mit einer Kilometerbank).

Inhaber von 1. Klasse EURAIL- und INTERRAIL-Pässen benötigen unabhängig von der Reiseweite bei Nutzung von WESTbahn PLUS ein Upgrade in Höhe von € 9,90. Dieses Upgrade kann nur im Zug erworben werden.

5.2 WESTbahn PLUS 12er Block

Der WESTbahn PLUS 12er Block beinhaltet 12 WESTbahn PLUS Upgrades zum Preis von € 179,-.Der WESTbahn PLUS 12er Block ist ein Jahr ab Kaufdatum gültig. Eine Stornierung ist nur vor der erstmaligen Inanspruchnahme möglich. Der WESTbahn PLUS 12er Block ist im Zug sowie online erwerbbar und enthält keine kostenfreie Sitzplatzreservierung.

 

6 Beförderung von Hunden

Für die Beförderung von Hunden kommt unabhängig von der Strecke eine Pauschale in der Höhe von € 1,- zur Anwendung. Die Fahrkarte kann online oder im Zug erworben werden.

Zusätzlich könnenfür Hunde Zeitkarten mit einem Gültigkeitszeitraum von 7 Tagen um € 6,50 oder einem Monat um € 19,60 ausschließlich im Zug erworben werden.

 

7 Beförderung von Fahrrädern

Eine Fahrradkarte kann bis zu zwei Stunden vor dem Abfahrtszeitpunkt online um € 5,- erworben werden und beinhaltet einen kostenfreien Fahrradstellplatz. Beim Kauf im Zug kostet die Fahrkarte für Fahrräder € 10,- bzw. 100 km (bei Bezahlung mit einer Kilometerbank). Bei der Beförderung von Fahrrädern ist eine Fahrtunterbrechung nicht möglich.

 

8 Beförderung von Großgepäck und über zwei Gepäckstücken

Für die Beförderung von Großgepäck kommt unabhängig von der Strecke eine Pauschale in der Höhe von € 5,- zur Anwendung. Dieser Tarif kommt ebenso ab dem dritten Gepäckstück zur Anwendung. Die Pauschale kann im Zug erworben werden.

 

9 Reservierungen

Alle Reservierungen sind nur nach Verfügbarkeit möglich. WESTbahn behält sich vor, die Zahl der reservierbaren Plätze in Zügen mit starker Nachfrage einzuschränken.

Sitzplatzreservierungen sind bis zu zwei Stunden vor dem Abfahrtszeitpunkt  ausschließlich online möglich. Dabei kommt ein streckenunabhängiger Tarif von € 5,- zur Anwendung. Eine platzgenaue Reservierung ist nur für registrierte Kunden möglich. Eine Stornierung oder Umbuchung der Reservierung ist ebenso bis zu zwei Stunden vor dem Abfahrtszeitpunkt ausschließlich online möglich. Reservierte Sitzplätze, die innerhalb von 15 Minuten ab Beginn der Reservierung nicht in Anspruch genommen werden, können für andere Fahrgäste freigegeben werden. In diesem Fall erlischt die Reservierung ohne jegliche weitere Ansprüche.

 

10 Stornierung und Erstattung von Fahrkarten

Einzelfahrkarten sind innerhalb ihrer Gültigkeitsdauer online oder über das Customer Care Center der WESTbahn unentgeltlich stornier- und erstattbar. Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer verfällt die Einzelfahrkarte ohne darüberhinausgehende Ansprüche auf Erstattung.

Eine Jahresnetzkarte sowie ein 365-Tages-Ticket kann innerhalb der Gültigkeitsdauer storniert und erstattet werden. Hierzu hat der Fahrgast die Jahresnetzkarte entweder persönlich im Customer Care Center der WESTbahn abzugeben oder diese per eingeschriebenem Brief an die WESTbahn zu übermitteln (WESTbahn Management GmbH, Europaplatz 3, Stiege 5, 1150 Wien). Nach Einlagen (bei postalischer Übermittlung gilt der Poststempel) der Jahresnetzkarte wird der Restbetrag aliquot der konsumierten Tage berechnet. Jeder angefangene Tag wird als voll konsumiert gerechnet und kann nicht erstattet werden. Hinzu kommt eine Erstattungsgebühr von einem Zwölftel des Gesamtwertes der Jahresnetzkarte.

Ein 30-Tage-Ticket kann während der Gültigkeitsdauer storniert und erstattet werden. Zu diesem Zweck wird der Restwert der Zeitkarte aliquot (tagesweise, wobei angefangene Tagen als voll gerechnet werden) berechnet und eine Erstattungsgebühr von 15% des Gesamtwertes der Zeitkarte abgezogen.

Gruppentickets sind während der Gültigkeitsdauer über das Customer Care Center der WESTbahn zur Gänze oder teilweise stornier- und erstattbar, wenn das Ticket von einer geringeren Teilnehmeranzahl genutzt wurde, wobei die Teilnehmerzahl von sechs Personen nicht unterschritten werden darf. Bei der Erstattung werden 15 % des Fahrkartenpreises als Gebühr vom Erstattungsbetrag abgezogen.

Für alle Fahrkarten gilt: Erstattungsbeträge unter € 4,- werden nicht zur Auszahlung gebracht. Alle Ansprüche auf Erstattung sind erloschen, wenn sie bei der WESTbahn nicht innerhalb von sechs Monaten geltend gemacht worden sind. Die Frist beginnt mit dem auf den Ablauf der Gültigkeitsdauer der Fahrkarte folgenden Tag. Begehrt der Kunde die Auszahlung des Erstattungsbetrages, behält sich die WESTbahn vor, die Überweisung des Erstattungsbetrages ausschließlich auf Bankkonten im SEPA-Raum vorzunehmen.

 

II. Kilometerbanken

Die Kilometerbank der WESTbahn stellt als eigenständiges Produkt eine Prepaid-Karte dar. Diese kann als Zahlungsmittel im Zug verwendet werden. Dabei wird je nach gewünschter Einheit ein Beförderungsguthaben aufgebucht wird. Je nach gefahrener Strecke werden von diesem Tarifkilometerguthaben die aus der Tariftabelle ersichtlichen Tarifkilometer abgebucht. Das Tarifkilometerguthaben ist 30 Jahre ab Kaufdatum gültig.

Kilometerbanken werden per 16.12.2014 nicht mehr verkauft. Restguthaben auf bereits gekauften Kilometerbanken können weiterhin zur Bezahlung von Fahrkarten im Zug benutzt werden. 

Bei der Inanspruchnahme der Kilometerbank als Zahlungsmittel im Zug wird ab 15.04.2016 die nachfolgende Tarifkilometeranzahl abgezogen:

 

1 Preise gemäß 1.1 dieser Tarifbestimmungen (in Tarifkilometern)

  Wien St. Pölten Amstetten Linz Wels Attnang Salzburg
Wien x 60 126 190 215 235 280
St. Pölten 60 x 66 130 155 185 240
Amstetten 126 66 x 64 89 120 190
Linz 190 130 64 x 25 56 127
Wels 215 155 89 25 x 31 102
Attnang 235 185 120 56 31 x 71
Salzburg 280 240 190 127 102 71 x

 

2 Preise gemäß Punkt 2.3 dieser Tarifbestimmungen (Kind von 6 Jahren bis zur Vollendung des 15. Lebensjahres) (in Tarifkilometern)

  Wien St. Pölten Amstetten Linz Wels Attnang Salzburg
Wien x 30 63 95 107 117 140
St. Pölten 30 x 33 65 77 92 120
Amstetten 63 33 x 32 44 60 95
Linz 95 65 32 x 12 28 63
Wels 107 77 44 12 x 15 51
Attnang 117 92 60 28 15 x 35
Salzburg 140 120 95 63 51 35 x

 

Für die Mitnahme eines Fahrrads werden 100 Tarifkilometer, für Großgepäck werden 50 Tarifkilometer abgezogen. Für die Beförderung von Kindern in Begleitung eines Vollzahlers (gemäß Punkt 2.2) und Hunden werden 10 Tarifkilometer abgezogen. 

3 Stornierung und Erstattung

Kilometerbanken gemäß diesen Tarifbestimmungen sind bis vor der erstmaligen Inanspruchnahme über www.westbahn.at oder das Customer Care Center der WESTbahn unentgeltlich stornierbar. Eine Erstattung der Kilometerbank nach erstmaliger Inanspruchnahme in Bar ist gegen Abgeltung jedes verbleibenden Tarifkilometers mit EUR 0,08 möglich.

 

III. WESTbahn-Bank

1. Allgemeine Bestimmungen zur WESTbahn-Bank

Die WESTbahn-Bank ist ein rabattierter Dienstleistungs- und Warengutschein. Der Kunde erwirbt zum Preis von € 90,- bzw. € 270,- ein Gutscheinguthaben von € 100,- bzw. € 300,-. Die WESTbahn-Bank ist 30 Jahre ab Kaufdatum gültig. Die WESTbahn-Bank kann zur Zahlung des WESTbahn-Waren- und Dienstleistungssortiments (beispielsweise Fahrkarten, Speisen, Getränke, etc.) sowohl im Webshop (ab 21.11.2014) als auch im Zug verwendet werden. Ausgenommen von der Bezahlung mittels WESTbahn-Bank sind folgende Produkte:

  • Jahreskarten
  • andere Zeitkarten
  • WESTbahn-Banken
  • OÖVV Tickets

Erwirbt der Fahrgast ein Produkt, dessen Preis das auf der WESTbahn-Bank befindliche Restguthaben übersteigt, so ist eine kombinierte Zahlungsweise mittels Restguthaben einerseits und Bargeld andererseits ausschließlich im Zug möglich. Im Webshop ist diese kombinierte Zahlungsweise ausgeschlossen. Für die Bezahlung von Produkten können auch mehrere WESTbahn-Banken kombiniert werden.

2. Stornierung und Erstattung von WESTbahn-Banken

Die Rückerstattung der WESTbahn-Bank vor erstmaliger Verwendung ist jederzeit möglich. Nach der erstmaligen Verwendung ist eine Rückerstattung des Restguthabens ausgeschlossen. Der letzte Satz gilt nicht, wenn WESTbahn diejenigen Leistungen, die zum Zeitpunkt des Kaufes der WESTbahn-Bank damit erworben werden konnten, nicht erbringen kann oder will – dies jedoch mit Ausnahme von geringfügigen Änderungen des im Zug erhältlichen Speisen- und Getränkesortiments.

Mittels WESTbahn-Bank gekaufte Fahrkarten können analog zu den oben genannten Bedingungen erstattet bzw. storniert werden. Die Erstattung bzw. Stornierung von vollständig mittels WESTbahn-Bank bezahlten Fahrkarten erfolgt jedoch ausschließlich in Form einer neuen WESTbahn-Bank.

Wurde die Fahrkarte teils mittels WESTbahn-Bank und teils in Geld bezahlt, erfolgt, wenn die Erstattung der Fahrkarte vor ihrem ersten Gültigkeitstag beantragt wird, die Rückzahlung wiederum teils in Geld und teils in Form einer Gutschrift. Wird die Stornierung der Fahrkarte am oder nach ihrem ersten Gültigkeitstag beantragt, erfolgt die Rückzahlung ausschließlich in Form einer neuen WESTbahn-Bank. Eine Barauszahlung ist im letzten Fall ausgeschlossen,

 

IV. Zuschlagstarife

Über die Zuschlagstarife hinausgehende Ansprüche auf Schadenersatz bleiben unberührt.

a. Zuschlagstarif für die Betätigung der Notbremse oder des Notsignals: € 100,-, für Jugendliche bis zur Vollendung des 15. Lebensjahres € 75,-.

b. Allgemeiner Zuschlagstarif lt. Beförderungsbedingungen: € 50,-, für Jugendliche bis zur Vollendung des 15. Lebensjahres € 25,-.

c. Nebengebühr für Reisende ohne gültige Fahrkarte sowie für Fahrgäste, die Beförderungsleistungen in Anspruch nehmen, die durch das erworbene Ticket nicht gedeckt sind: € 30,-, für Jugendliche bis zur Vollendung des 15. Lebensjahres € 20,-. Der Fahrgast hat bei nachträglicher Bezahlung des erhöhten Beförderungsentgelts seine Identität mittels amtlichen Lichtbildausweises nachzuweisen und der WESTbahn seine Wohnadresse mitzuteilen. Der Fahrgast hat den vorgeschriebenen Gesamtbetrag binnen einem Monat auf das von der WESTbahn bekannt gegebene Konto zur Einzahlung zu bringen oder begründeten Einspruch – schriftlich oder via e-Mail – an die WESTbahn Management GmbH, Europaplatz 3/Stg. 5, 1150 Wien (Email: meinenachricht@westbahn.at) zu richten, widrigenfalls die Forderung ohne weitere Zahlungserinnerung (2. Mahnung) an ein Inkassobüro zur Einforderung übergeben wird. Weist ein Fahrgast nach, zum Zeitpunkt der Feststellung Inhaber eines gültigen Fahrausweises gewesen zu sein, ist keine Nebengebühr zu entrichten. 

 

V. Besondere Bestimmungen zum Kauf von Fahrkarten

5.1. Der Kunde hat seine Daten für die korrekte Abwicklung beim Kauf über www.westbahn.at, bis zum bindenden Bestellvorgang auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen.

5.2. Die Fahrkarte wird direkt nach dem Kauf als PDF zum Öffnen auf www.westbahn.at zur Verfügung gestellt und gleichzeitig elektronisch in einer Email an die angegebene Emailadresse zugestellt.

5.3. Der Kauf von online erworbenen Fahrkarten muss vor Fahrtantritt abgeschlossen sein. Ein Kauf erst während der Fahrt wird nicht akzeptiert. In diesem Fall hat der Kunde die Fahrkarte beim WESTsteward zu erwerben.

5.4. An der Stelle des Barcodes darf die Fahrkarte weder geknickt noch gefaltet werden.

5.6.  Bei missbräuchlicher Verwendung, Falschangaben oder mangelnder Kontodeckung bzw. gesperrter Kreditkarte behält sich WESTbahn vor, den Fahrgast von der Onlinebuchung auszuschließen. 

5.7. Um Missbrauch bei Bankomat- oder Kreditkartenzahlung vorzubeugen, behält sich die WESTbahn vor, bis zur tatsächlichen Kartenzahlung am Zug einen Einsatz in Höhe wie in Punkt II d. der Allgemeinen Tarifbestimmungen festgelegt vorab einzufordern. Der Einsatz muss in Bar bezahlt werden und wird bei der tatsächlichen Kartenzahlung wieder retourniert. Im Missbrauchsfall wird der Einsatz nicht retourniert.

 

VI. Haftung

6.1. Der Kunde haftet der WESTbahn bei falschen Angaben für den daraus entstandenen Schaden.

6.2. Auf die dauernde Verfügbarkeit des Fahrkartenverkaufsservices im Internet und bei Verkaufspartnern besteht kein Rechtsanspruch. WESTbahn übernimmt keine Haftung aus allfälligen Schäden.

6.3. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen auf www.westbahn.at übernimmt WESTbahn keine Gewähr.

 

VII. Schlussbestimmungen

1. Für alle altersgebundenen Fahrkarten zum Haustarif der WESTbahn bzw. den im jeweiligen WESTspecial genannten Konditionen ist bei der Ticket-Kontrolle im Zug ein gültiger Lichtbildausweis vorzuweisen. 

2. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Tarifbestimmungen ganz oder zum Teil unwirksam sein, so wird die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksam gewordenen Bestimmungen gilt eine Regelung, die dem beabsichtigten Zweck der unwirksamen Bestimmung wirtschaftlich und rechtlich am nächsten kommt. Dies gilt auch für allfällige Regelungslücken.

3. Für Streitigkeiten mit Personen, die nicht Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes sind, wird die ausschließliche Zuständigkeit des für den Gerichtssprengel „Wien Innere Stadt“ sachlich zuständigen Gerichts vereinbart.

4. WESTbahn behält sich vor, diese Tarifbestimmungen im Bedarfsfall abzuändern. Solche Änderungen gelten nur für Vertragsverhältnisse, die nach der Änderung begründet werden. Vertragsverhältnisse, die vor einer Änderung begründet wurden, bleiben davon unberührt – für diese gelten die im Zeitpunkt ihrer Begründung geltenden Tarifbestimmungen. Die Änderungen treten nach Veröffentlichung in Kraft und werden von der WESTbahn gemeinsam mit einer Zusammenfassung der jeweils wichtigsten Tarifänderungen sowie mit den bis zu einem Jahr alten Fassungen der Tarife online auf www.westbahn.at bekannt gegeben.