Pünktlichkeit

Monate: 01/18 02/18 03/18 04/18 05/18 06/18 07/18 08/18 09/18 10/18 11/18 12/18
                         
Wien Westbf-
St. Pölten
95% 95% 93% 91% 91% 93% 86%          
W.Hütteldorf-
St. Pölten
95% 95% 93% 91% 91% 93% 86%          
Wien Westbf-Amstetten 95% 95% 93% 91% 92% 92% 84%          
W.Hütteldorf-Amstetten 95% 95% 93% 91%  92% 92% 84%          
St. Pölten-
Amstetten
95% 96% 94% 92% 93% 92% 86%          
Amstetten-
Linz
95% 96% 94% 93% 92% 91% 86%          
Attnang-
Salzburg
96% 96% 95% 95% 95% 93% 93%          
                         
Gesamt: 95% 96% 93% 93% 92% 92% 87%          

 

Gründe für Verspätungen von WESTbahn Zügen

Die WESTbahn fährt ihr Zugangebot in einem vernetzten System aller Züge des Personen- und Güterverkehrs im Abschnitt Wien Westbahnhof - Salzburg auf Gleisen der ÖBB Infrastruktur AG.

Die Gründe für Verspätungen können vielfältig sein. Die mit Abstand geringste Anzahl an Verspätungsminuten wird im Bereich der WESTbahn selbst verursacht.

Um Ihnen als Kunden ein Bild zu geben, finden Sie nachfolgend auf Basis der Daten der ÖBB Infrastruktur AG über Pünktlichkeit und Abweichungsursachen einen Überblick über die Gründe der Verspätungen im Monat August 2016. Die Ursachen sind anteilsmäßig an der Gesamtverspätung in Prozenten dargestellt. 

Verspätungsursachen Tortendiagramm

Erklärung der Verspätungsursachen:

  • WESTbahn: z.B. Abfahrtsverspätungen, Haltezeitüberschreitungen, Fahrzeugstörungen
  • Infrastruktur - Anlagenstörungen: z.B. Störungen an Weichen, Gleisen, Oberleitungsanlagen, Stellwerken
  • Infrastruktur - Bauarbeiten: z.B. Wartungs-, Inspektions- oder Erneuerungsarbeiten an Infrastrukturanlagen
  • Externe Einflüsse**: z.B. Unwetter, Rettungseinsätze, Personen im Gleisbereich, verspätete Züge von Nachbarbahnen
  • Folgeverspätungen: Verzögerungen aufgrund anderer verspäteter Züge
 
Blitzeinschlag in Attnang-Puchheim am Dienstag, den 11.06.2018:
Nach einem Blitzeinschlag waren sämtliche Weichen am Ostkopf des Bahnhofs Attnang-Pubchheim gestört und der Verkehr kam dadurch zum Erliegen. Die Entstöreinheiten der ÖBB waren schnellst möglich vor Ort um die Störung des Unwetters zu beheben. Zug 928 in Richtung Salzburg Hauptbahnhof war ab Attnang Puchheim mit 34 Minuten Verspätung unterwegs. 
 
Stellwerksstörung in Wels am Freitag, den 14.06.2018:
Durch eine Stellwerksstörung in Wels Hauptbahnhof kam es zu umfangreichen Verspätungen. Der Fahrbetrieb konnte nur eingeschränkt fortgeführt werden, daher kam unser WESTbahnzug 964 mit 23 Verspätung und Zug 919  in Wels Hauptbahnhof an und konnte bis Salzburg Hauptbahnhof auch nicht mehr viel Zeit aufholen.
 
Weichenstörungen zwischen Wien und St. Pölten am Montag, den 18.06.2018:
Aufgrund von Weichenstörungen im Streckenabschnitt Tullnerfeld – St. Pölten kam es zu umfangreichen Behinderungen auf der Weststrecke in beide Richtungen. Ein großer Teil der Züge wurde über Neulengbach umgeleitet was zu Auswirkungen im gesamten  Zugverkehr geführt hat. Der WESTbahnzug 901 in Richtung Wien Westbahnhof konnte somit erst mit +33 Minuten am Zielbahnhof Wien Westbahnhof einfahren. Leider waren auch spätere WESTbahnzüge nicht zur gewohnt pünktlichen Zeit in ihren Endbahnhöfen. 
 
Oberleitungsstörung in Frankenmarkt am Mittwoch, den 20.06.2018:
Im Bereich Frankenmarkt kam es  zu einer Oberleitungsstörung welche für Verspätungen in beiden Richtungen bis knapp 40 Minuten sorgte. Unsere WESTbahnzug 970 kam mit 39 Minuten Verspätung in Salzburg Hauptbahnhof an.
 
Wir als WESTbahn bemühen uns, gemeinsam mit der ÖBB Infrastruktur AG, bestmöglich die Pünktlichkeit für Sie sicherzustellen. Gleichzeitig ersuchen wir um Ihr Verständnis für manche Verspätungen, die unvermeidbar sind und entschuldigen uns für jede Unannehmlichkeit.
 
Gute Reise wünscht die WESTbahn.

Diese Website nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellungen für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter Datenschutzerklärung ändern.