Pünktlichkeit

Monate: 02/17 03/17 04/17 05/17 06/17 07/17 08/17 09/17 10/17 11/17 12/17 01/18
                         
Wien Westbf-Tullnerfeld 97% 98% 93% 97% 95% 96%  96%           
W.Hütteldorf-Tullnerfeld 96% 98% 94% 97% 95% 96%  95%           
Wien Westbf-
St. Pölten
96% 98% 93% 97% 95% 96%  96%           
W.Hütteldorf-
St. Pölten
96% 98% 93% 96% 94%  96%  96%           
Wien Westbf-Amstetten 96% 98% 92% 96% 94% 96%  96%           
W.Hütteldorf-Amstetten 96% 98% 92% 96% 94% 96%  95%           
Tullnerfeld-
St. Pölten
94% 98% 93% 96% 94% 95%  96%           
Tullnerfeld-
Amstetten
96% 97% 91% 96% 94% 96%  95%           
St. Pölten-
Amstetten
95% 97% 90% 96% 94% 96%  95%           
Attnang-
Salzburg
94% 95% 92% 96% 93% 95%  96%           
                         
Gesamt: 95% 97%   92%  96% 94% 96%   96%          

 

Gründe für Verspätungen von WESTbahn Zügen

Die WESTbahn fährt ihr Zugangebot in einem vernetzten System aller Züge des Personen- und Güterverkehrs im Abschnitt Wien Westbahnhof - Salzburg auf Gleisen der ÖBB Infrastruktur AG.

Die Gründe für Verspätungen können vielfältig sein. Die mit Abstand geringste Anzahl an Verspätungsminuten wird im Bereich der WESTbahn selbst verursacht.

Um Ihnen als Kunden ein Bild zu geben, finden Sie nachfolgend auf Basis der Daten der ÖBB Infrastruktur AG über Pünktlichkeit und Abweichungsursachen einen Überblick über die Gründe der Verspätungen im Monat August 2016. Die Ursachen sind anteilsmäßig an der Gesamtverspätung in Prozenten dargestellt. 

Verspätungsursachen Tortendiagramm

Erklärung der Verspätungsursachen:

  • WESTbahn: z.B. Abfahrtsverspätungen, Haltezeitüberschreitungen, Fahrzeugstörungen
  • Infrastruktur - Anlagenstörungen: z.B. Störungen an Weichen, Gleisen, Oberleitungsanlagen, Stellwerken
  • Infrastruktur - Bauarbeiten: z.B. Wartungs-, Inspektions- oder Erneuerungsarbeiten an Infrastrukturanlagen
  • Externe Einflüsse**: z.B. Unwetter, Rettungseinsätze, Personen im Gleisbereich, verspätete Züge von Nachbarbahnen
  • Folgeverspätungen: Verzögerungen aufgrund anderer verspäteter Züge

Erfreulicherweise konnte der August ohne große Ereignisse abgeschlossen werden. Ab und an erschwerten kleine Störungen und Bauarbeiten entlang der Strecke den Betriebsablauf, diese wurden im laufenden Betrieb gut umgesetzt und hatten damit keine schwerwiegenden Auswirkungen.

Wir als WESTbahn bemühen uns, gemeinsam mit der ÖBB Infrastruktur AG, bestmöglich die Pünktlichkeit für Sie sicherzustellen. Gleichzeitig ersuchen wir um Ihr Verständnis für manche Verspätungen, die unvermeidbar sind und entschuldigen uns für jede Unannehmlichkeit.

Gute Reise wünscht die WESTbahn.