Rail Holding AG

Die Rail Holding AG ist die Eigentümergesellschaft der WESTbahn Management GmbH. Aktuell werden 49,90 % ihrer Anteile von der Haselsteiner Familien-Privatstiftung, 32,70 % von der Augusta Holding AG und 17,40 % von SNCF Voyage Développement SAS gehalten.  

Vorstand Rail Holding AG 
Geschäftsführung WESTbahn Management GmbH

DI Thomas Posch

DI Thomas Posch

Thomas Posch war nach seinem Studium der Raumplanung an der TU Wien ab 1997 in verschiedenen Funktionen im ÖBB-Konzern tätig und dabei mehrere Jahre lang für die Angebotsgestaltung im nationalen und internationalen Fernverkehr der ÖBB verantwortlich.

Anschließend arbeitete er als Head of Services and Network Development bei der internationalen Bahnallianz Railteam in Amsterdam, bevor er im Juni 2013 als Chief Commercial Officer die Agenden für Vertrieb und Marketing bei der WESTbahn übernommen hat. Gemeinsam mit Florian Kazalek ist er seit März 2022 Geschäftsführer der WESTbahn sowie Vorstandssprecher der Rail Holding.


Mag. Florian Kazalek

Mag. Florian Kazalek

Florian Kazalek hat Betriebswirtschaft an der WU Wien sowie in den USA studiert. Seine Berufslaufbahn startete er 2002 in der Automobilindustrie als Trainee und Projektcontroller bei BMW in München. Anschließend wechselte er zur Magna International Europe AG in Österreich, wo er als Senior Consultant und Analyst im Bereich Unternehmensbewertungen und Audits tätig war.

Seit der Gründungsphase im Jahr 2009 ist er Chief Financial Officer bei der WESTbahn und von Oktober 2019 bis März 2022 war er zusätzlich auch einer der Geschäftsführer der FRACHTbahn Traktion GmbH. Gemeinsam mit Thomas Posch ist er seit März 2022 Geschäftsführer der WESTbahn sowie Vorstand der Rail Holding. 

 

Aufsichtsrat Rail Holding AG

Vorsitzender des Aufsichtsrats der Rail Holding AG ist Dr. Benedikt Weibel, als Eigentümervertreter sind Dr. Erhard Grossnigg, Jean-Baptiste Guenot und Marco Bekavac-Ramsbacher entsandt.

Dr. Benedikt Weibel

Dr. Benerdikt Weibel

Von 1993 bis 2008 war Benedikt Weibel Vorsitzender der Geschäftsleitung der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB). In dieser Zeit hat Weibel es geschafft, die Schweizerischen Bundesbahnen zum weltweiten Vorzeige-Bahnunternehmen zu machen.

2007/08 war Weibel Delegierter des Schweizer Bundesrates für die Fußball-Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz. 2009 erhielt er, unter anderem auf Grund der hervorragenden Zusammenarbeit während der EURO, das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich. Heute ist der bekennende Bahnfahrer Honorarprofessor an der Universität Bern und erfolgreicher Publizist.


Dr. Erhard F. Grossnigg

Dr. Erhard F. Grossingg

Erhard F. Grossnigg startete seine Berufslaufbahn in der Kreditabteilung der Chase Manhattan Bank in Paris. Nach einem Zwischenschritt in New York ging er für die Chase nach Düsseldorf. Er wurde dort mit 28 Jahren jüngster Direktor. Danach stieg er bei der auf Sanierungen spezialisierten Wiener Donau-Finanz ein.

1979 machte er sich mit der E.F. Grossnigg Finanzberatung und TreuhandgesellschaftmbH selbstständig. Unter anderem die Sanierung des Kärntner Spanplattenerzeugers Funder und die Neustrukturierung des Salzer-Ueberreuter-Konzerns begründeten Grossniggs Ruf als erfolgreichen Turnaround-Manager.


Jean-Baptiste Guenot

Jean-Yves Leclercq

Jean-Baptiste Guenot ist seit 2004 bei der französischen Bahn SNCF tätig. Seit Jänner 2018 ist er Head of European Markets & International Development. Zuvor war er Leiter für Corporate Development und Mergers & Acquisitions bei der SNCF-Gruppe. Seine Karriere begann er als Investment Banker in Paris und Hong Kong. 

Jean-Baptiste Guenot ist auch als Non-Executive Director in verschiedenen Boards international tätig.

 

 


Marco Bekavac-Ramsbacher

Marco Bekavac-Ramsbacher

Marco Bekavac-Ramsbacher ist seit 2018 Investment Manager bei der Austro Holding. Er hält einen Bachelor of Economics in Finance von der Russischen Plekhanov-Wirtschaftsuniversität in Moskau und absolvierte ein Studium zum Master of Science in Management an der London School of Economics.

Marco Bekavac-Ramsbacher ist auch Mitglied des Beirats der FRACHTbahn GmbH.